Archiv:

Latest photoblog

photoblog

Blog » Links

How Many HTML Elements

… Can You Name in 5 Minutes?

62

Named so far:
A, ABBR, ACRONYM, ADDRESS, B, BLOCKQUOTE, BODY, CAPTION, CITE, CODE, DD, DIV, DL, DT, EM, FIELDSET, FONT, FORM, H1, H2, H3, H4, H5, H6, HEAD, HTML, I, IMG, INPUT, LABEL, LEGEND, LI, LINK, MENU, META, NOSCRIPT, OBJECT, OL, P, PRE, Q, S, SAMP, SCRIPT, SPAN, STRIKE, STRONG, STYLE, SUB, SUP, TABLE, TBODY, TD, TEXTAREA, TFOOT, TH, THEAD, TITLE, TR, U, UL, VAR,

You forgot:
APPLET, AREA, BASE, BASEFONT, BDO, BIG, BR, BUTTON, CENTER, COL, COLGROUP, DEL, DFN, DIR, FRAME, FRAMESET, HR, IFRAME, INS, ISINDEX, KBD, MAP, NOFRAMES, OPTGROUP, OPTION, PARAM, SELECT, SMALL, TT,

Krass. Das man sowas wie bdo, font oder isindex mal vergessen kann, kein Ding. Aber an sowas wie select, small oder hr sollte man schon dran denken.

Egal, immerhin mehr als Gerrit, bei dem ichs gefunden hab ;-)

quickies-300-2.jpg Auch dieses Jahr gibt es, wie schon in den 3 vergangenen Jahren, einen Webstandards Adventskalender der Webkrauts. Steuerte ich in den letzten beiden Jahren selbst noch jeweils einen Artikel bei (2005 / 2006), war mir dies leider aus zeitlichen Gründen dieses Mal nicht gegönnt.

Die Artikel stehen unter dem Motto „Advents-Quickies“ und sind bewusst kurz gehalten. Als Autoren sind diesmal dabei: Nils Pooker, Tomas Caspers, Eric Eggert, Nicolai Schwarz, Gerrit van Aaken, Stefan Nitzsche, Martin Ladstätter, Andreas Demmer, Dirk Jesse, Susanne Jäger, Jan Eric Hellbusch, Matthias Koch, René Grassegger, Stefan David und Chris Heilmann.

Aber ich bin mir sicher, dass auch ohne meine Hilfe etwas schönes entstanden ist ;-)

Also schaut ab morgen mal rein, es gibt, wie gehabt, jeden Tag einen neuen Artikel: www.webkrauts.de.

Mobile Bookmarks

Wer von unterwegs Informationen aus dem Internet braucht, hat in Deutschland heutzutage leider noch immer viel zu hohe Übertragungskosten. Viele Seiten bieten mittlerweile aber glücklicherweise (zumindest teilweise) auf mobile Geräte abgestimmte Versionen ihrer Services an. Einige, welche ich gelegentlich nutze, möchte ich Euch hier nicht vorenthalten:

Suchmaschinen:
http://google.de/xhtml
http://de.m.yahoo.com/

Übersetzungen:
http://pda.leo.org
(ca. 20 statt 120 KB bei der ersten Übertragung!)

Sportnews, Fußballergebnisse:
http://www.kicker.mobi

Fahrpläne und mehr, Deutsche Bahn:
http://mobile.bahn.de

Google Maps als Application für unterwegs:
http://www.google.com/gmm/index.html

Googlemail:
http://m.googlemail.com

Google Calendar:
http://www.google.com/calendar/m

Wikipedia:
http://de.wapedia.org

Amazon:
http://www.amazon.de/gp/aw/h.html/
Ein Paradebeispiel wie an es nicht macht. In der US-Version gibt es amazon.com/phone. Für Deutschland habe ich eine solche URL nirgendwo finden können.

eBay:
http://mobile.ebay.de/

Wer seine Xing-Kontakte unterwegs verwalten möchte:
http://mobile.xing.com/

Das Örtliche:
http://dasoertliche.mobi

Telekom Telefonbuch:
http://pda.telefonbuch.de

Wie man an den URLs bestens erkennen kann, hat sich trotz der .mobi-Domain bisher kein einheitlicher Standard für mobile Website-Versionen gebildet. Selbst Google nutzt für seine eigenen Services intern unterschiedliche URLs um mobile Endgeräte zu bedienen. Mal ist es eine Subdomain m, mal ein Unterordner /m, mal etwas ganz anderes.

Mir persönlich sagt die Subdomain m auf Grund ihrer Kürze sehr zu, auch mobile scheint recht üblich zu sein. Dennoch ist meiner Meinung nach die speziell eingeführte .mobi-TLD die beste Wahl. Kurz, prägnant und eben für diesen speziellen Zweck eingeführt.

Report: Anytime, Anyplace

Unter dem Titel „Anytime, Anyplace: Understanding the Connected Generation“ (PDF) hat Universal McCann einen Report über die Nutzung von mobilen Endgeräten und deren Funktionen veröffentlicht. Das PDF umfasst 36 Seiten und behandelt nicht nur den amerikanischen, sondern auch internationale Märkte. Befragt wurden für den Report insgesamt 10.000 Consumer. Lesenswert für alle, die sich mit dem Bereich beschäftigen, oder dies in nächster Zeit vor haben.

Download:
http://universalmccann.bitecp.com/um_report_pttp_lr3.pdf

(via: Mobile News & Infos)

Happy Webbies

Wie krank ist das denn? Andere Leute himmeln Popstars an, Fußballprofis oder Cartoonsuperhelden, und ich erkenne, ohne im ersten Moment auch nur annähernd gewusst zu haben worum es geht, 3 von 4 Webgurus anhand von (etwas) abstrakten Illustrationen:

Unter http://www.happywebbies.com/ gibt es Wallpapers mit Sprüchen von 4 Webgurus zum kostenlosen Download.

Wer selbst mal raten will, probiert es hier:
http://www.happywebbies.com/img/banners/rotate.php

Silverlight 1.0

Microsofts Flashpendant „Silverlight“ ist jetzt als Final Release erschienen. Mehr Infos und den Downloadlink gibt es unter http://silverlight.net/Default.aspx.

Eine schöne Meldung, wie von Microsoft schon fast gewohnt, bekommt man wenn man nach der Installation auf „More Information“ klickt:

Error 1508 Microsoft Silverlight has been installed successfully.

Nimm teil an Manuels Mobile Experiment!

Für eine Reihe von Artikeln zum Thema „Mobile Web“ bin ich gerade dabei die Header diverser Handys und anderer mobile devices auf (Un-)Regelmäßigkeiten zu untersuchen. Da mir selbst leider nur wenige Testgeräte zur Verfügung stehen würdet Ihr mir einen riesengroßen Gefallen tun, wenn Ihr einmal mit Eurem Handy/PDA/Blackberry/… im Standardbrowser, Minimo, Opera Mini, etc … die folgende URL ansurfen könntet:

http://manuelbieh.com/handy.php

Gerade Benutzer von Handys mit Windows Mobile, Minimo und anderer „exotischerer“ Systeme sind von Interesse. Aber nicht ausschließlich diese Geräte ;)

Gespeichert werden unter dem Link lediglich die Daten die sich bei der entsprechenden Gerät/Browser-Kombination im $_SERVER-Array von PHP stecken. (Es werden also keinerlei Rückschlüsse auf Deine Identität gezogen!) Meine Erkenntnisse und Beobachtungen werde ich zum gegebenen Zeitpunkt natürlich an dieser Stelle zur Verfügung stellen. Ich danke Euch vorab schonmal für Eure Hilfe!

10 Wege zur Mobilität

Das W3C hat den Mobile Web Best Practices Standard, zusammengefasst auf 10 prägnanten, hübschen Kärtchen, nun auf deutsch veröffentlicht. Ein Besuch ist Pflicht für jeden, der im mobile-Bereich veröffentlichen will oder für den genannten Bereich entwickelt:

“Mobile Web Best Practices 1.0″ ist ein Webstandard von W3C, der Menschen dabei unterstützt, Inhalte so zu gestalten und auszuliefern, dass sie auch auf mobilen Geräten gut funktionieren. Dieser Kartensatz fasst die Richtlinien des Dokumentes in zehn Themengruppen zusammen. Indem sie diesen Vorgaben folgen, vergrößern Inhalteanbieter ihr Publikum, produzieren effektive Webauftritte und -applikationen und machen das Webbrowsen auf mehr Geräten zum angenehmen Erlebnis.

http://www.w3c.de/Flyer/mwbp_flipcards_de.html